Zum Inhalt springen

Zum Hauptmenü springen

Zum Themenmenü springen


Dr. Matthias Kluge

„Wir sind nicht Rad im Getriebe des Systems“  

Matthias Kluge durfte nach dem Abschluss der Polytechnischen Oberschule das Abitur nicht ablegen, weshalb er eine Lehre zum Maschinenbauer machte. Er war weder Mitglied bei den Jungpionieren, noch erhielt er die Jugendweihe. Erst im vereinigten Deutschland holte er auf der Abendschule das Abitur nach und studierte mit anschließender Promotion an der Technischen Universität Chemnitz Politik und Geschichte. 1978 kam er mit der kirchlichen Jugendarbeit in Berührung und engagierte sich seit dem aktiv in Friedenkreisen, etwa im Christlichen Friedensseminar Königswalde. Schließlich verweigerte er den Dienst an der Waffe und war bis 1987 Bausoldat. Deshalb wurde er zu Beginn der 1980er Jahre vom MfS im Operativen Vorgang „Ratte“ observiert.

Im Herbst 1989 engagierte er sich in der Bürgerrechtsbewegung und war Mitbegründer des örtlichen „Neuen Forums“. Seit seiner Promotion zum Thema „Friedensseminar Königswalde“ ist er als freiberuflicher Dozent tätig.

Das Interview führten Schülerinnen und Schüler des Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasiums Bayreuth

Unterricht

Nutzen Sie die Unterrichtsmaterialien, um Ihre Schüler auf das Interview vorzubereiten.

Interviews

Schülerinnen und Schüler interviewen Zeitzeugen der DDR-Opposition

» Interviews ansehen
 

Gefördert durch

Bundesstiftung Aufarbeitung

© Deutsche Gesellschaft e.V., 2012. Alle Rechte vorbehalten. Webdesign by Licht & Linie.